Springe zum Inhalt

Goldsteig 16N: Vom Großen Falkenstein nach Gfäll bei Spiegelau

Von der Falkenstein Schutzhütte bis Gfäll bei Spiegelau

30 km, Gehzeit 9:30, 740 m Aufstieg, 1090m Absteig

Wir starten direkt nach dem Frühstück um 8 Uhr. Das Wetter ist viel besser als vorhergesagt und wir laufen teilweise bei Sonnenschein Richtung Sulzschachten.
Hier gibt es wunderschöne alte Buchen. Die ehemaligen Almwiesen sind mit Heidelbeersträuchern überwuchert.

Schachtenwiese mit alter Buche

 

Blick über Schachtenwiese zum Gr. Arber

 

Wir haben heute ein strammes Programm von 30 km vor uns und müssen im Zeitplan bleiben, denn der letzte Bus von Gfäll fährt um 18:07 Uhr. Das Waldschmidthaus wird schon seit längerem nicht mehr bewirtschaftet, daher muss man vom Waldschmidthaus 400 m bis Gfäll absteigen und mit dem sog. Igelbus nach Spiegelau fahren. Dort gibt es viele Hotels und Pensionen.
Wir haben uns alle 2 Stunden eine Zeitmarke gesetzt um rechtzeitig ans Ziel zu kommen. Es zeigt sich aber bald, dass wir uns beeilen müssen um den Zeitplan einzuhalten. Wir laufen immer wieder durch schöne Schachten, auf denen es teilweise wieder Weidetiere gibt um die Verbuschung zu verhindern. Zwischen den Schachten gibt es immer wieder Holzbohlenstege durch sog. Filze. Das sind Hochmoore. Die Landschaft erinnert uns an Skandinavien. Der letzte steile Aufstieg zum Waldschmidthaus geht durch einen schmalen, steinigen und mit Wurzeln durchzogenen Steig. Hier muss man sich sogar einmal am Seil über einen Fels nach oben ziehen. Fast völlig erschöpft erreichen wir das Waldschmidthaus.
Es ist inzwischen empfindlich kalt hier oben, und so machen wir nur eine kurze Rast. Jetzt kommt noch der steile Abstieg auf einem Versorgungsweg des Waldschmidthaus - der fordert nochmals alles von unseren Beinen.
Glücklich erreichen wir unsere Pension in Spiegelau.

Ich empfehle diese lange Etappe durch den Nationalpark aufzuteilen. Der Nationalpark ist viel zu schade um dort schnell "durch zuwandern". Daher bietet es sich an die Tour nur bis zum Lindbergschachten zu laufen. Von hier gibt es einen Wegweiser nach Buchenau vom Wegweiser sind es ca. 4  km (1 Stunde) bis Buchenau. Am nächsten Tag dann die Tour fortsetzen von Buchenau zum Waldschmidthaus und dort wie bei meiner Tour zum Busparkplatz nach Gfäll abzusteigen. (Ist ebenfalls vom Waldschmidthaus ausgeschildert - einfach nur dem Weg folgen. So hat man 2 Tage mit je ca. 19 km und damit wesentlich mehr Zeit die Natur in Ruhe zu genießen.

Mein YouTube Video: https://youtu.be/hPEZjoUXubo

2 Gedanken zu „Goldsteig 16N: Vom Großen Falkenstein nach Gfäll bei Spiegelau

  1. Peter Mayer

    Hallo Bernhard,
    Du bist ja schon wieder unterwegs, wir haben dies erst heute gesehen. Das Wetter schein ja viel angenehmer zu sein. Die Strecke aber etwas anstrengender.
    Es sicherlich schön so eine Tour mit Deinem Sohn zu wandern, aber Reden und Schweigen muss auch geübt werden.
    Wir wünschen Euch beiden eine ganz tolle Tour mit hoffentlich weiterhin regenfreien Tagen und sind gespannt auf die weiteren Berichte/Bilder und natürlich die Videos.
    Herzliche Grüße
    Angelika & Peter

    Antworten
    1. Bernhard

      Hallo Peter,
      vielen Dank für die guten Wünsche.
      Für mich war das nicht allein laufen eine Umstellung. Lukas und ich hatten die letzten Jahre wenig Zeit für Gespräche. Für uns war das jetzt eine schöne Gelegenheit. Aber auch was das Wandern betrifft habe ich wieder neue Erfahrungen gesammelt.
      Servus Bernhard

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.