Springe zum Inhalt

Der Goldsteig auf Sozial Media

Unter diesem Titel wurde mein Blog und mein YouTube Kanal "Wald & Outdoor" im Goldsteig Wandermagazin vorgestellt. Dafür möchte ich dem Goldsteig Team recht herzlich danken!

Unter folgendem Link kann man das Wandermagazin online Lesen:

https://agentur-ssl.de/magazine/der-goldsteig

Das Goldsteig Magazin enthält viele Tipps zu den Etappen auf dem Goldsteig, zu Unterkünften (Aktuelle Neuigkeiten zu den Hütten!), sowie Kunst, Kultur und ganz wichtig der schönen Natur entlang des Goldsteigs.

Pause am Goldsteig
Pause am Goldsteig

Für die Leser meines Blogs möchte ich gern den Text hier wiedergeben: (Heft August - November 2018)

Frage des Goldsteig Wandermagazins:

  • Was fasziniert Sie so am Goldsteig, dass Sie immer wieder hier wandern?

Ich habe den Goldsteig schon in zwei Wanderwochen besucht, auf denen ich von Oberviechtach nach Passau gewandert bin. Geplant habe ich auch noch, die südliche Route und den Abschnitt von Marktredwitz nach Oberviechtach zu wandern. ...weiterlesen "Wald und Outdoor im Goldsteig Wandermagazin"

Wandern macht glücklich

Unter diesem Titel habe ich mein erstes Video zum Albsteig auf YouTube online gestellt.  Über folgendem Link kann man das Video aufrufen:

https://youtu.be/4xtYBlVr2A8

Albsteig Doku auf YouTube
Albsteig Doku auf YouTube

 

Albsteig Tag1: Donauwörth bis Mönchsdeggingen

Hallo liebe Wanderer und Naturfreunde,
die Wanderung beginnt, in 7 Tagen über 180 km bis zur Burg Teck.
Das ist in etwa die Hälfte des Albsteigs, der bis Tuttlingen an der Donau führt.
Der Schwäbisch Alb Nordrandweg, oder kurz Albsteig genannt, wurde bereits vor über 100 Jahren vom Schwäbischen Albverein angelegt.
Für mich wird es eine Fernwanderung durch die Heimat. Die Schwäbische Alb ist für den Großraum Stuttgart so etwas wie das "Hausgebirge". Schon als Kind war ich öfter auf der Burg Teck, dem Hohen Neuffen oder in Urach am Wasserfall.
Obwohl ich schon so oft auf der Alb war, (Wie man hier sagt.) ist es für mich ein ganz besonderes Erlebnis die komplette Schwäbische Alb von Ost nach West zu durchwandern.

Ich möchte Euch gern mitnehmen auf meine Wanderung und ich hoffe, ich kann Euch etwas von der Schönheit der Landschaft und der Natur vermitteln.

Servus - Bernhard

Karten:
Google Earth

Musik:
David Hilowitz: Scattered Light
Ketsa: No Better Time
Blue Dot Sessions: Glass Beads
Kevin MacLeod: Celtic Impulse

Von Bläsiberg zur Burg Teck

17,4 km und 428 Höhenmeter, gewandert am 29.6.2018

Heute starte ich erst um kurz vor 10 Uhr am Parkplatz Eckhöfe auf 745 Meter Höhe. Für mein letztes Frühstück auf meiner ersten Woche der Albsteigtour lasse ich mir mal so richtig Zeit zum genießen - muss auch mal sein! Das Wetter ist noch etwas trüb von dem vielen Regen des Vortages. Die Aussichten sind aber gut und es soll 7 Stunden Sonne geben bei noch angenehmen 22 Grad.

Mit gemischten Gefühlen starte ich meine Wanderung - es ist der letzte Wandertag. Einerseits freue ich mich, es wieder trotz der doch langen und anstrengenden Etappen geschafft zu haben. Andererseits ist eine Wanderung auf die ich mich schon über ein halbes Jahr freue bald zuende.  Heute erreiche ich mit der Burg Teck den Abschnitt der Schwäbischen Alb, den ich seit meiner Kindheit immer wieder besucht habe. Trotzdem ist mein letzter Besuch der Burg Teck über 10 Jahre her!

Gleich nach dem Start spreche ich einige Kommentare für mein YouTube Video, dass ich auch für diese Etappe erstellen möchte. Es ist eine herrlich frische Luft hier oben. Ich spüre die Kondition die ich in meiner Wanderwoche aufgebaut habe und es läuft sich fast wie auf Wolken - ob das am Nachmittag auch noch so sein wird? Bald schon komme ich an einem schönen alten Bauernhof vorbei und treffe dort auf eine Gruppe von 4 Wanderern. Ich frage sie ob sie auch den Albsteig wandern, sie verneinen und erzählen mir das sie in 2 Tagen zur Teck und zum Neuffen wandern wollen. Wir verabreden uns, uns auf der Burg Teck zu treffen - unser gemeinsames Tagesziel. Schon gibt es die erste Fernsicht auf die noch im Dunst liegende Ebene und die wie Vulkankegel wirkenden "Vorberge" der Schwäbischen Alb.

Burgruine Reußenstein

Dann nähere ich mich dem ersten markanten Zwischenziel, der Burgruine Reußenstein. Ich bin total fastsziniert von der wie ich finde toll restaurierten Burganlage, die sich malerisch auf einer Felszinne befindet. Man kann sich gar nicht satt sehen an den schönen Felsen die die Burg umgeben. Plötzlich entdecke ich eine mir unbekannte Baumart mit kleinen Früchten, die ich auf meinem weiteren Weg mehrmals wieder sehe.

Welche Baumart ist das?
Welche Baumart ist das?

Auf dem weiteren Wanderpfad hat man immer wieder schöne Ausblicke hinüber zur Ruine Reußenstein.

Reußenstein
Reußenstein

...weiterlesen "Siebter Wandertag auf dem Albsteig"

Von Kuchalb nach Bläsiberg (Eckhöfe)

30.7 km und 940 Höhenmeter gelaufen am 28.6.2018

Kurz vor 8 Uhr starte ich meine 6. Tour auf dem Albsteig bei fast strahlend blauem Himmel. Von dem für heute angesagten Regen, der von Osten her kommen soll, ist noch nichts zu sehen. Da ich ja auf der Albhochfläche übernachtet habe, kann ich endlich auch mal den Fernblick vom Albtrauf bei Morgenlicht genießen.

Alblandschaft im Morgenlicht
Alblandschaft im Morgenlicht

Vorbei an einem schönen Rastplatz mit Gipfelkreuz geht es erst ein Stück den Albtrauf entlang und dann langsam durch den Wald bergab. Jetzt führt der Weg 280 m bergab bis nach Gingen an der Fils. Selbst beim Abstieg gibt es immer wieder schöne Fernblicke. Man wandert durch eine Streuobstwiese und schon bald erkennt man den Kirchturm von Gingen a. d. Fils. Der Weg führt weiter am Bahnhof vorbei und an einigen schönen Fachwerkhäusern. ...weiterlesen "Sechster Wandertag auf dem Albsteig"

2

Der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg

Meine Fernwanderung 2018 auf dem Albsteig

Blick vom Albtrauf
Blick vom Albtrauf

Bald werde ich meine geplante Tour auf dem Albsteig, früher als Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg oder kurz HW1 bezeichnet, starten. Der Weg startet in Donauwörth und führt über ca. 356 km bis Tuttlingen. Das bedeutet man startet an der Donau und folgt dem Albtrauf bis Tuttlingen und gelangt dort wieder an die Donau zurück. Man kann den Weg in 25 Etappen laufen. Leider fehlt mir dazu die Zeit bzw. ich habe nicht genügend Urlaub dafür. Daher habe ich geplant (!) den Weg mit den wesentlich anspruchsvolleren 15 Etappen zu wandern. Das bedeutet aber Tagesetappen von bis zu 30 km und mehr. Da ich meine Tour auch in diesem Jahr wieder für meinen YouTube Kanal festhalten möchte, wird die Tour sicherlich sehr anstrengend werden. Das bedeutet auch, ich habe nur noch wenig Zeit um meine Kondition zu steigern und vor allem meinen Rücken an das Rucksackgewicht von max. 11 kg zu gewöhnen. ...weiterlesen "Albsteig2018"

Ein neuer "Premium" Wanderweg im Schönbuch: der Herzog-Jäger-Pfad

Herzog-Jäger-Pfad: Weg über Lichtung
Herzog-Jäger-Pfad: Weg über eine Lichtung

 

Hallo liebe Wanderer und Naturfreunde,

nach über 4 Monaten möchte ich mich wieder zurückmelden mit einem Video über die Naturschönheiten auf dem Herzog-Jäger-Pfad im Schönbuch.
Dieser bildet praktisch eine Rundwanderung über den Bezenberg bei Waldenbuch.
Ich hatte das Glück den Weg bei schönstem Frühlingswetter (mit Sommertemperaturen) zu wandern.

Wie immer habe ich versucht mit meiner Kamera die Schönheit der Natur einzufangen, ich hoffe es ist mir etwas gelungen?

Highlights auf dem Pfad

Bezenberg, Naturschutzgebiet Schaichtal, Keltenschanze, Stubensandsteinabbau (Probeabbaustelle und eine aktive Abbaustelle) hier werden noch heute Steine z.B. für das Ulmer Münster gewonnen, Barfußpfad, der höchste Mammutbaum des Schönbuchs mit ca. 50m Höhe, viele schöne Bänke und Rastplätze sowie Informationstafeln.

Herzog-Jäger-Pfad, Stubensandstein Stele
Herzog-Jäger-Pfad, Stubensandstein Stele

 

Auszeichnung als Premiumwanderweg

Am 16. Mai 2018 wurde der Herzog-Jäger-Pfad vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderweg ausgezeichnet.

Mein Video auf YouTube

Ich wünsche Euch viel Freude beim Zuschauen und vielleicht beim Nachwandern?

Herzog Jäger Pfad
Herzog-Jäger-Pfad

Link zum Video auf meinem YouTube Kanal:

https://www.youtube.com/watch?v=CZRNC8Qp5Mk

GPX Track: https://classic.hidrive.com/lnk/veyUhR5V

Der Track nimmt von der Kreuzung auf der Steuobstwiese Braunäcker den direkten Weg zum Parkplatz Braunäcker und lässt daher den Mammutbaum aus. Wer diesen sehen möchte, muss an der letzten Weggabelung links der Beschilderung folgen.

Weitere Links zum Herzog-Jäger-Pfad:

Offizielle Website:

www.herzog-jaeger-pfad.de

(Leider kann ich auf "http" Websites keine direkten Links setzten, da diese als unsicher eingestuft werden. )

Waldexkursion:

https://www.waldenbuch.de/,Lde/zielgruppen/start/waldexkursionen.html

Flyer zum Naturpark Schönbuch:

http://naturpark-schoenbuch.de/fileadmin/user_upload/Naturpark_Schoenbuch_Deutsch_-_Internet.pdf

Schönbuch und Heckengäu Magazin mit Infos zum Pfad:

http://www.schoenbuch-heckengaeu.de/images/Das-Magazin/Heckengaeu_Frhjahr-2018_WEB.pdf

Schönbuchmagazin 2018:

http://naturpark-schoenbuch.de/fileadmin/img/Verein/Schoenbuch_Nachrichten_2018_-_reduziert.pdf

Wie kann man Post vom Goldsteig erhalen?

Ein Mitarbeiter des Goldsteig Teams, das für den Tourismusverband Ostbayern e.V. arbeitet hat meine Goldsteig Videoserie gesehen. Darüber sind wir in Kontakt gekommen und haben uns immer wieder E-Mails über das Wandern und den Goldsteig geschrieben.

Als Dankeschön für meine Videos hat mir jetzt das Goldsteig Team ein "Päckle" gesendet, mit vielen schönen Informationen, Stickern und einem Goldsteig Schild. Das möchte ich gern zum Anlass nehmen Dank auszusprechen - ich denke auch stellvertretend für andere Wanderer:

Das offizielle Goldsteig Schild
Das offizielle Goldsteig Schild

Danke!

Ganz besonders möchte ich mich noch beim Goldsteig Team und allen Mitwirkenden bedanken, die so einen wunderbaren Weg möglich machen. Dazu gehören auch Waldbesitzer, Landwirte und Gastwirte die z.B. auch am Wochenende früh aufstehen damit wir Wandere unser Frühstück bekommen – oder auch Wanderer abholen wenn sie es mal nicht bis zum Ziel schaffen. Ganz besonders freut mich die neue Verbindung des grenzenlosen Wanderns nach Tschechien in den Sumava (Böhmischer Wald).

Meine Vision

So eine Verbindung fände ich auch ganz besonders schön vom Schwarzwald Westweg aus in die Vogesen.

Wandern verbindet – über Landesgrenzen und Altersgrenzen hinweg!

 

Offiziellen Website des Goldsteigs: http://goldsteig-wandern.de

Zum "unboxing und Dankesvideo"

2

Rückblick auf meine Goldsteigtour 2017

"Visit Bavaria"

Nach meinen 15 Videos über den Goldsteig wurde ich gefragt, ob er mir denn gefallen hat, der Goldsteig. Wenn das durch meine Videos noch nicht zum Ausdruck gekommen ist, möchte ich das gern auch noch „schriftlich“ festhalten: Es war eine sehr, sehr schöne Wanderung!

Ganz besonders kann ich Bayern nur empfehlen: Die Menschen sind freundlich und nett. Und die Gasthauskultur ist für mich immer ein Erlebnis. Man kann also sagen, nicht nur gut wandern, sondern auch gut essen, gehört für mich zum Wandern. Und da gibt es in Bayern fast immer eine gute Küche. Und wo wird man im Gasthaus noch mit „Habe die Ehre“ begrüßt?

Überhaupt sind die Menschen kontaktfreudig. Ich erinnere mich noch an ein Gespräch mit einem jungen Bayern (ich schätze so an die 30 Jahre alt). Ich laufe an einer Schutzhütte vorbei und er grüßt mich freundlich, springt auf und steht sogleich neben mir. Das Ergebnis, wir haben uns, ich schätze 2 Stunden lang, unterhalten über Gott und die Welt. Es war ein richtig klasse Austausch zu den Themen Natur, Land-, Forstwirtschaft, Umweltschutz und Technik. Ich denke, wir haben beide dabei etwas vom anderen gelernt – es war für mich ein ganz besonderes Erlebnis.

Goldsteig bei Breitenberg
Goldsteig bei Breitenberg

Zum Wanderweg:

Die Ausschilderung ist fast durchgängig gut. Mit der Wegführung hat man sich große Mühe gegeben und große Teile führen auf kleinen Pfaden. Die Landschaft ist abwechslungsreich, denn man wandert durchaus nicht nur durch Wald wie man meinen könnte – Oberpfälzer, - Bayerischer, - Böhmerwald, sondern immer wieder auch über Wiesen und Felder, an Bächen entlang und durch schöne Ortschaften. Es gibt immer wieder schöne Aussichten. Ja auf einer Tour sogar an einem Tag „6 Tausender“ – Berge! Und die Bäche führen fast ausnahmslos glasklares Wasser, so dass man oft sogar Forellen darin schwimmen sehen kann. Eines der schönsten Erlebnisse sind die Bergübernachtungen, wie auf dem Großen Arber, der Falkenstein Hütte oder dem Lusen Schutzhaus.

Zu den Unterkünften:

Es gibt genügend günstige Unterkünfte. Ein Tipp: oft ist es schwierig, die Wirte telefonisch zu erreichen. Hier ist es einfacher, beim Fremdenverkehrsamt der Gemeinde anzufragen. Die helfen sicher gern weiter bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft.

Ich hoffe, ich habe Euch neugierig gemacht? Am besten einfach selbst einmal erkunden – ich denke es lohnt sich. Auch wenn man nicht mit dem Auto anreisen möchte – kein Problem – die wichtigen Ausgangspunkte sind mit Bahn oder Bus erreichbar.

Zu meinen beiden Wanderwochen habe ich je eine Playlist auf Youtube erstellt:

Oberviechtach bis Bayerisch Eisenstein

Bayerisch Eisenstein bis Passau

Post vom Goldsteig

Von Hauzenberg nach Passau

Nach den Erfahrungen mit dem Sturmholz der Vortage und den Warnungen von Einheimischen, aber auch wegen den Schmerzen an meinem linken Knie beschließen wir am letzten Tag schon früh um 7 Uhr mit dem Bus nach Passau zu fahren.

Sonnenaufgang bei Hauzenberg

Auf der Busfahrt sehen wir in fast allen Waldstücken Sturmschäden und schon jeder Menge "aufgeräumtes" und gestapeltes Sturmholz. Es war also in jedem Fall gut die Etappe auszusetzen, vor allem da die Etappe mit 23 km nicht gerade kurz ist und unser Zug von Passau schon um 14:23 abfährt. Wir haben eine schöne, neblige Herbststimmung und während der Busfahrt sehen wir die Sonne im Dunst des Nebels aufgehen.

Veste Oberhaus

Als wir in Passau ankommen ist es noch sehr nebelig und wir haben die Altstadt fast für uns. Wir erleben wie die Stadt langsam erwacht. Gegen 9 Uhr gönnen wir uns ein zweites Frühstück, danach kommt langsam die Sonne durch und die Stadt füllt sich immer mehr mit Touristen. Wir beschließen dann noch einen kleinen Ausflug hinauf auf die Veste Oberhaus zu machen. Von hier oben hat man einen Wunderschönen Ausblick auf die historischen Gebäude der Altstadtinsel.

Altstadt von Passau

 

Dann wird es auch schon Zeit zum Bahnhof zu gehen. Auf der Heimreise haben wir endlich mal wieder Glück und alle Züge sind pünktlich.

Eine wunderschöne und erlebnisreiche Wanderwoche geht zu Ende. Auf mich wartet jetzt die nächsten Wochen viel Arbeit beim Videoschnitt. Aber auch darauf freue ich mich schon...

 

Von Breitenberg nach Hauzenberg

27,5 km / 8 Std., 880m Aufstieg, 1030m Absteig

Wir haben uns am Abend zuvor mit Komoot eine alternative Radroute berechnen lassen, in der Hoffnung, dass die größeren Wege vom Sturmholz schon befreit sind.
Da die Radroute und der Goldsteig sich öfter schneiden, beschließen wir trotzdem auf dem Goldsteig zu starten. Es zeigt sich aber wieder, dass in jedem Waldstück Sturmschäden vorhanden sind. Und so wechseln wir bald auf die Radroute. Aber auch die größeren Wege sind nicht alle frei und wir müssen auf die Straße ausweichen. Zu allem Übel schmerzt mein linkes Knie so stark, dass ich nur noch langsam laufen kann. So schaffen wir keine 22 km, daher beschließen wir in Sonnen die Tour abzubrechen und mit dem Bus bis Hauzenberg zu fahren. Vorher haben wir aber noch Zeit eine Mittagspause einzulegen. Gegen 14:30 sind wir dann in Hauzenberg. Als wir in unser Hotelzimmer einchecken wollen ist dieses noch nicht hergerichtet und wir müssen bis 16:15 warten. Also nützen wir die Zeit für einen kleinen Stadtrundgang und eine Kaffeepause. Der Nachmittag geht schnell vorüber und wir wollen früh zu Bett, denn unser Bus am Samstag Morgen nach Passau  geht schon um 7:05.

Landschaft bei Breitenberg

 

Uriges Holzhaus