Springe zum Inhalt

Jungingen bis Burgfelden

23,4 km, 660m Auf- 350m Abstieg
Highlights: Himberg, Kohlwinkelfelsen, Hangender Stein, Zeller Horn oder Nägelehaus, Heiligenkopf, Böllat

Die heutige Etappe ist mit ihren ca. 24 km eine Vorübung für die beiden letzten Tage, mit ihren rund 30 km Länge. Ich beginne die Tour im Killertal von meinem Hotel Post in Jungingen.

Alblandschaft im Morgenlicht
Alblandschaft im Morgenlicht

Wieder ist es sehr frisch und ich bin froh, dass es gleich wieder steil bergauf geht. Vorher will ich aber noch die Wallfahrtskirche St. Silvester besichtigen. Leider sind alle Türen verschlossen. Also dann schnell den Berg hoch, denn ich möchte das schöne Morgenlicht nutzen. Der kleine Umweg zur alten Junginger Burgruine entpuppt sich als unnötig, denn es gibt weder Mauerreste noch Fernsicht. Also weiter zum Himberg. Dort angekommen bin ich total begeistert von der tollen Aussicht mit Blick auf die Burg Hohenzollern. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 13"

Von Talheim bis Jungingen

18,7 km, 430 Auf- 410 Abstieg

Highlights: Bergrutsch am Hirschkopf, Dreifürstenstein, Aussichtspunkt Schild, Köhlberg

In Talheim starte ich bei kalten 2 Grad. Dafür ist heute wieder ein schöner glasklarer Herbstmorgen. Der Weg folgt zunächst dem Weiherbach, dieser durchquert Streuobstwiesen, die so charakteristisch für die Alb sind. Gerade um Talheim gibt es noch viele davon.

Bei Talheim
Bei Talheim

Es ist eine so friedliche Stimmung an diesem wunderbaren Herbstmorgen. Plötzlich höre ich neben mir den Schrei einer Drossel. Sekunden später fliegt vor mir aus der Baumreihe, die am Ufer des Bachs entlang führt, ein Sperber Männchen mit einer Singdrossel in den Fängen davon. So schnell kann sich alles ändern... Das alles geht so schnell, dass ich gar nicht versuche meine Kamera in Position zu bringen. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 12"

Genkingen bis Talheim

16,7 km, 500m Auf- 710m Abstieg

Gewandert 21 km ab Landhotel Sonnenbühl (Willmandingen)
Highlights: Roßberg mit Wanderheim und Aussichtsturm über kurzen Abstecher, Bolberg (880m), Riedernberg (852m)

Nach dem Frühstück im Landhotel Sonnenbühl, starte ich gegen 8 Uhr meine Wanderung. Auf der Wiese vor dem Hotel liegt Raureif. Heute ist es mit 1 Grad plus nochmals kälter als am Vortag. Zunächst muss ich wieder 4 km zurück zum Ausgangspunkt der Etappe wandern.

Willmandingen
Willmandingen

Es ist ein glasklarer Herbstmorgen, zum Glück habe ich einen Schal dabei, den man als Mütze umfunktionieren kann. In dem schönen Morgenlicht mache ich einige Landschaftsfotografien. Selbst die Vögel fühlen sich bei dieser Morgenstimmung topfit, denn ich kann einige Krähen beobachten, die sich mit einem Turmfalkenpaar wilde Verfolgungsjagden liefern. Bald erreiche ich wieder den Albsteig. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 11"

Stahlecker Hof bis Genkingen

20,4 km, 460 m Aufstieg und 400 m Abstieg

Gewandert 25 km bis Landhotel Sonnenbühl, da es in Genkingen kein Quartier gibt.

Highlights: Ruine Stahleck, Eckfelsen = Unterhose dies ist der Schönberg-Aussichtsturm, Ruine Greifenstein, Rötelstein, Schloss Lichtenstein, Gießstein, Goldloch, Nebelhöhle

Steine am Wegesrand
Steine am Wegesrand

Ich starte bei frischen 5 Grad vom Stahlecker Hof. Eine Unterkunft und ein Gasthof, den man wirklich empfehlen kann. In der Nacht hat es kräftig geregnet. Aber ich habe Glück und der Sturm Fabienne hat keine größeren Schäden hinterlassen. Schnell bin ich wieder auf dem Albsteig. Der Sturm hat doch eine ganze Menge Äste herabgeworfen. Man kann aber trotzdem noch zügig wandern. Es ist so kalt, dass ich kurz überlege, eine Mütze anzuziehen. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 10"

Von Bad Urach zum Stahlecker Hof

20 km, 670 m im Aufstieg, 410 m im Abstieg

Für den Weg zur Ruine Hohenurach und zum Wasserfall nochmals zusätzlich 150 Höhenmeter

Highlights: Ruine Hohenurach, Rutschenfelsen, Uracher Wasserfall, Gestütshof St. Johann, Hohe Warte, Hofgut Übersberg, Eninger Weide

Heute ist Sonntag und ich starte um 8:30. In der Nacht hat es geregnet und es geht noch ein leichter Nieselregen nieder. Das Problem für die Tour heute ist der für den Nachmittag gemeldete Sturm. Daher beschließe ich die Etappe schneller durchzulaufen, damit ich vor dem Sturmmaximum am Ziel bin. Nachdem ich einige der bemerkenswert schönen historischen Gebäude von Urach aufgenommen habe, führt mich der Weg steil bergauf.

Rathaus von Bad Urach
Rathaus von Bad Urach

Trotz des Wetters entscheide ich mich den Abstecher zur Burgruine Hohenurach zu machen. Der Umweg von etwas mehr als 1 km hat sich aber wirklich gelohnt, denn die Aussicht dort oben und das alte Gemäuer sind wirklich spektakulär. Auf der Burg sind die ersten Sturmböen schon angekommen. Also mache ich mich sogleich wieder an den Abstieg und setze meinen Weg Richtung Uracher Wasserfall fort. Schon nach einem kurzen Wegstück erreiche ich die Wasserfallhütte und entdecke den, wegen der langen Trockenheit, kleinen Brühlbach, der den Uracher Wasserfall speist. Ich entscheide mich dem Wasserfallsteig nach unten zu folgen, um die herabstürzenden Wassermassen mit der Kamera festzuhalten. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 9"

2

Von Owen nach Bad Urach

20 km, 520 m Aufstieg, 440 m Abstieg

Highlights: Burg Teck, Brucker Fels, Keltisches Zangentor, Wilhelmsfels, Hohenneuffen, Hülbener Brille, Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Hülben, BadUrach

Samstag Morgen: Der Rucksack ist gepackt, die Wanderstiefel sind geschnürt. Kurz nach 8 Uhr steige ich in die S-Bahn am Goldberg und die Linie S1 bringt mich bis Kirchheim Teck. Dort steige ich um in die Regionalbahn Richtung Lenningen.

Start am Bahnhof von Owen
Start am Bahnhof von Owen

Die Wanderung beginnt

Am Bahnhof von Owen steige ich aus, denn hier startet meine Albsteigtour. Über 8 Tage und 180 km werde ich bis Tuttlingen wandern. Die ersten Albsteig Wegweiser befinden sich direkt am Bahnhofsgebäude. Man folgt ein kurzes Stück der Bahnlinie, dann führt der Weg durch eine Streuobstwiese leicht bergan. Immer wieder geht mein Blick zurück zur Burg Teck, an der ich meine Tour im Frühjahr unterbrochen hatte. Nach den Streuobstwiesen führt der Weg steil bergan. ...weiterlesen "Albsteig Etappe 8"

Wanderung von Kuchalb nach Bläsiberg (Eckhöfe)

30.7 km und 940 Höhenmeter

"Wacholder und Ziegen"

Immer wieder habe ich über die schöne Natur entlang des Albsteigs staunen müssen. Nicht nur über die vielen Schmetterlinge, auf den zahllosen Blüten am Wegesrand, sondern auch über die noch recht häufigen Wacholderheiden. Diese bilden einen für die Alblandschaft so typischen Lebensraum.

Hier gehts zum Video auf meinem YouTube Kanal:

https://www.youtube.com/watch?v=89BroPcnAdo

Die 6. Etappe in meinem Blog:
https://wald-und-outdoor.de/albsteig-hw1-etappe6-blog/

VLOG Albsteig Etappe 6
VLOG Albsteig Etappe 6

 

Videodokumentation Albsteig 5. Etappe

Von Heubach nach Kuchalb 27,5 km und 830 Höhenmeter

"Ein Schritt in den Himmel"

Bei diesen wunderbaren Ausblicken den die Schwäbische Alb bietet, hat man das Gefühl einen Schritt in den Himmel zu machen. Besonders auf den Felsvorsprüngen direkt am Albtrauf. Aber seht selbst...

Hier gehts zum Video auf meinem YouTube Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=qLoMU2ZY3Qg

Albsteig Etappe 5
Albsteig Etappe 5

 

 

Wanderung von Aalen Unterkochen nach Heubach

21,8 km und 590 Höhenmeter

Ab heute kommt auf dem Albsteig so richtiges schwäbische Alb Feeling auf, denn es stehen wesentlich mehr abwechslungsreiche Pfade auf dem Programm. Auf meinem Weg von Unterkochen nach Heubach kann ich immer wieder in der Ferne die für die Schwäbische Alb so typische Wacholderheide sehen. Oft führt der Albsteig auch mitten durch diese Heidelandschaft in Miniaturausgabe... https://wald-und-outdoor.de/albsteig-hw1-etappe4-blog/

Das Video auf meinem YouTube Kanal kann man hier aufrufen:

https://youtu.be/b3kweEw7h-E

Albsteig Etappe 4
Albsteig Etappe 4

Albsteig: Wanderung von der Egerquelle zum Kocherursprung

Das ist der Titel meines 3. Videos über meine Wanderung auf dem Albsteig. Von Bopfingen nach Aalen Unterkochen, 32 km und 650 Höhenmeter Aufstieg, 640 Meter im Abstieg

Das Mittelgebirge kommt, die Pfade werden steiler aber auch interessanter, und gutes Wasser gibt es unterwegs mehrs als genug zum trinken....

Unter folgendem Link kann man das Video bei YouTube aufrufen: https://youtu.be/8ZyD_-OVrMY

Diesen Blogartikel habe ich während meiner Wanderung verfasst: http://wald-und-outdoor.de/dritter-wandertag-auf-dem-albsteig/

Albsteig: Bopfingen bis Aalen Unterkochen
Albsteig: Bopfingen bis Aalen Unterkochen

 

Alle Videos zum Albsteig findet man jetzt auch über meinen neuen YouTube Kanal Link: https://www.youtube.com/c/WaldOutdoor

oder über die Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PL_TJ0N9PAYfNVRoR5XfbhSPy5ihR7PJgU