Springe zum Inhalt

Albsteig Etappe 3

Bopfingen nach Aalen Unterkochen

32 km und 650 Höhenmeter 

Der Morgen beginnt mit einem leckeren Frühstück. Ich kann mir ein Vesper Brötchen machen. Und für meine Wanderflaschen bekomme ich noch Mineralwasser. Vom Bahnhof Bopfingen startet die heutige Etappe und führt bald steil über einen kleinen Pfad Bergauf. Der Blick hinüber zum Ipf wird immer schöner. Nach dem ersten steilen Anstieg erreiche ich einen Steinbruch. Der Steinbruch ist so riesig, dass praktisch die komplette Bergkuppe zu einem Krater umgebaut wurde. 

 

Ipf
Ipf

Steinbruch
Steinbruch

Auf dem Weg zur Ruine Schenkenstein kommt zum ersten Mal Mittelgebirgsfeeling auf. Leider kann man den einzigen noch verbleibenden Turm der Burg nicht besteigen. Jetzt führt der Weg wieder hinunter ins Tal und entlang einem Bach. Plötzlich gelange ich zu einer Bahnunterführung, diese ist so lang und dunkel, dass man beim Laufen die eigenen Füße nicht mehr sehen kann. Direkt hinter dem Tunnel gelangt man zur Quelle der Eger. Ich muss einfach das frische Quellwasser kosten, es schmeckt einfach wunderbar.

Egerquelle
Egerquelle

Der Weg führt jetzt ein längeres Stück durch den Wald und dann gelange ich zur Burg Kapfenburg.

Kapfenburg
Kapfenburg

Nach einer längeren Mittags Rast auf einer schönen Bank mit Blick auf die große Stadt Aalen geht es weiter in Richtung Kocherursprung. Die vielen Quellen in dem tief eingeschnittenen Tal der Kocher Quelle sind wirklich das Highlight des Tages und ich kann mich kaum satt sehen an dem schönen Wasser.

Am Kocherursprung
Am Kocherursprung

Ein Gedanke zu „Albsteig Etappe 3

  1. Pingback: Albsteig Etappe 3 VLOG - Wald & Outdoor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.